Dienstag, 25. November 2014

eingesackt








Auch in diesem Jahr werde ich zu Weihnachten weitgehend auf  Verpackungsmaterial verzichten, welches anschließend dann sowieso in der Papiertonne landet. Vor allem bei kleinformatigen Geschenken ist das kein Problem; alles was möglich ist,
wird einfach eingesackt





Aus diesem Grund habe ich schon mal vorgesorgt und kleine Säckchen genäht, welche sich mit schönem Band oder einer Kordel verschließen lassen. Das Schöne ist, man kann sie immer wieder verwenden, denn nach dem Fest ist vor dem Fest. Alle Jahre wieder eben






 Da braucht man auch gar nicht so tief in die Tasche zu greifen; es gibt so einiges an Stoffen, die sich dafür eignen und so mancher findet sich in den Tiefen des Wäscheschrankes. Ein schönes Geschirrtuch z.B. ist schnell zusammengenäht, ebenso habe ich alte weiße Tisch- oder Bettwäsche aus dem Fundus verwendet. Ein bisschen aufgehübscht und dann passt das schon






Tja ... und die Farbe rot ist und bleibt für mich ganz klar der Klassiker, da bin ich ganz traditionell, jedenfalls zum Fest der Liebe

 




Und zum letzten Mal in diesem November, wandern die Säckchen jetzt schnell rüber zu Anke zum CREADIENSTAG und so mancher davon darf sich auch bei NINA sehen lassen







Kommentare:

  1. das mag ich !
    da ist nämlich schon die Verpackung ein Geschenk

    lieben Gruß
    Uta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das stimmt. Allein an der Verpackung erkennt man schon wenn etwas liebevoll verschenkt wird
      Einen lieben Gruß zurück von Moni

      Löschen
  2. Tolle Säckchen, genau meine Weihnachtsfarben!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, lieben Dank.
      Liebe Grüße Moni

      Löschen

Leider geht es momentan nicht ohne Sicherheitsabfrage. Ich freue mich trotzdem über Deinen Kommentar, danke.